Merkwürdiges Leben

Regen erfrischt und macht melancholisch. Passt nicht zusammen. Oder doch?Melancholisch sein, das hat ja auch etwas mit einem nach Innen gehen zu tun. Das wiederum mit Denken. Und Denken erfrischt. Die Natur atmet auf (und ertrinkt inzwischen schon ein bisschen), unser Körper atmet auch durch nach den vielen heißen Tagen. Aber wir haben ja auch noch den Geist zu bieten. Der darf sich nun denkend erfrischen. Die Seele bleibt ein besonderes Kapitel und zieht bei Mensch und Natur mit. Nicht schlecht diese Logik. Also, danke lieber Regen und mal sehen, was dabei rauskommt.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: