Nachtrag zum Kitsch

Juhu! Mein Plädoyer für den Kitsch hat einen großen Befürworter. Der sagte nämlich in einem Interview, dass Kitsch sehr stimulant sein kann. Und: Kitsch ist etwas, was sich nicht ernst nimmt. Genau das ist es: Das Spielen, das Spielerische, die Regeln auf den Kopf stellen und schauen, was dann passiert.

Der Zitierte ist leider inzwischen, seit einem reichlichen Jahr, in anderen Sphären unterwegs: Karl Lagerfeld. Ich habe ihn bewundert und tue das bis heute. Mit seinem Äußeren hat er auch aus seiner Person eine Marke gemacht – originell, witzig und immer und überall erkennbar, unverkennbar. Was nicht so ins Auge gefallen ist: Hinter dieser kunstvollen Verpackung verbarg sich ein warmherziger, liebevoller Mensch, der unglaublich kreativ und fleißig war. Ein Leben lang. Und der auch so einen Satz locker und mal ganz nebenbei aussprach: Man soll kein Drama aus sich machen.

Auch ein Satz, der meinem Selbstverständnis sehr entgegen kommt. Aber Lagerfeld selbst, mit seiner Erscheinung, hat uns eigentlich buchstäblich herausgefordert. Indirekt hat er doch vermittelt: Gönnt Euch mindestens den zweiten und auch noch den dritten Blick auf eure Mitmenschen und entdeckt ihr Wesen.

Mir ist es so gegangen: Neugierig geworden habe ich angefangen zu lesen, zu schauen, zu hören.* Dann erschien eine Welt hinter der dunklen Brille, dem langen Pferdeschwanz, den Handschuhen, die mir ein Lächeln hervorgelockt hat, die mich erwärmt hat.

Ich für meinen Teil bleibe dabei: Kitsch ist köstlich.

Und: Menschen sind spannend.

*Es gibt einen langen Film über ihn, Bücher. Die zitierten Sätze stammen aus einer zwei, drei Jahre zurückliegenden NDR-Talk-Show (ohne Gewähr) über die ich zufällig im Netz eben wegen des Namens Lagerfeld gestolpert bin.

Von Luke Perry (l.) und Costa Cordalis sind 2019 verstorben
Karl Lagerfeld und Baptiste Giabiconi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: