Nachtrag zu „Unpolitisch“

Beim Gehen lässt es sich gut NACHdenken. Ich stolpere über meinen Satz von jüngst, dass auch das Wort Demokratie zur Worthülse, zum Skelett verkommen ist. Und muss feststellen: Nein, ganz so ist es nicht. Beim Blick kreuz und quer über den Globus, muss ich mich korrigieren. Was dieses Deutschland da an Demokratie zustande bringt, das ist eigentlich doch eine ganze Menge. Eventuell das heute real Mögliche und Machbare. So gesehen und im Vergleich ist das ganz schön viel. Ich kann ganz gut das Alltags-Gerempel beiseite lassen. Aber natürlich kommt noch das große ABER.

Es gäbe schon noch Möglichkeiten, die meinen, durchaus auch utopischen, Demokratiebegriff nähren könnten. Da wäre die Möglichkeit von Volksentscheiden zu Themen, die allen am Herzen oder auch im Magen liegen. Und da wäre das Grundeinkommen für jeden Bürger dieses Landes. Beides hat die Dimension von Freiheit, von Freiheit die dem (altgriechischen) Demos, dem Volk ein Mehr an Kreativität ermöglichen könnte. Ich bin überzeugt, dass schon in diesen Projekten ungeahnte Möglichkeiten stecken. Beides wäre heute schon machbar, nachgewiesenermaßen. Und könnte ein Nährboden für Visionäres sein, was mir so sehr fehlt in der großen Politik. Die verhaspelt sich ständig im alltäglichen Kleinklein und verliert dabei den Weg aus dem Blick. Und so etwas wie das verlockende Licht am Ende eines schönen frühlingshaften Waldweges. Auch da weiß ich nicht, ob es nur ein Verwirrspiel oder eine segensvolle gleißende Lichtung ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: